Kellnermesser

Top Angebot

Gerade in der Gastronomie werden keine herkömmlichen Korkenzieher verwendet, sonder so genannte Kellnermesser (auch Kellnerbesteck genannt). Diese Kellnermesser werden vor allem, wie der Name schon sagt, von Kellner oder Sommeliers bevorzugt, da diese beim Gast ästhetischer und professioneller wahrgenommen werden, als normale Korkenzieher.

Produktübersicht Kellnermesser

Produktbeschreibung Kellnermesser

Ein Kellnermesser besitzt eine kleine Klinge zum entfernen der Schutzumhüllung am Flaschenhals, die dazu dient, den Korken zu schützen. Ein Kellnermesser ist ähnlich aufgebaut, wie ein klassisches Taschenmesser. Der Hintergrund liegt auf der Hand, ein Kellner muss sein Kellnermesser immer am Mann tragen.

Ein Kellnermesser macht sich trotz seiner Größe, die Hebelwirkung zu nutze. Der Korkenzieher, die so genannte Spindel wird so tief in den Korken gedreht, das sie den Korken nicht durchbohrt, das hätte nämlich den Nachteil, das Korkstück in den Wein fallen würden.

Nachdem die Spindel tief genug in den Korken eingedreht ist, wird der Hebel am Flaschenrand angesetzt und der Korken durch die Hebelwirkung ganz leicht und dennoch schnell aus der Flasche entfernt.

In der Regel besitzt ein Kellner sein eigenes Kellnermesser und pflegt dieses über viele Jahre lang. Für Sommeliers gilt genau da selbe, wobei jedoch ein solches Sommeliermesser hochwertiger verarbeitet ist und schnell das vielfache eines Kellnermessers kosten kann.

Das liegt vor allem daran, dass diese oft Handgefertigt sind und edlere Materialien verwendet werden. Die bekanntesten dieser Kellnermesser der Luxusklasse sind die Laguiole Kellnermesser und die Kellnermesser von WMF.

Dies zeugen von ungewöhnlich hoher Qualität der Materialien und glänzen mit einer Top Verarbeitungsqualität.

eCommerce Engine © 2006 xt:Commerce Shopsoftware